Amore mio!

…sind dann die Einkaufstaschen und die wertvollsten Dinge im Hotelzimmer verstaut und frau die Hände für andere wichtige Dinge frei hat, zieht es sie in eine der angesagten Bars der via della shopping.

Aktuelle Beats dröhnen aus den Boxen, der Barmann mixt was das Zeug hält und wo man hinschaut coole italienische Menschen. Und österreichische. Viele, viele österreichische junge Menschen.
Es ist springbreak-time in Lignano! Ausnahmezustand tagsüber am Strand und nächtens in der Barstreet.
Zum Glück hat frau vorgesorgt und sich ein schmuckes Hotel mit feinem Pool und Poolservice organisiert.
Ein Spaziergang am Strand reicht aus, um sich einen groben Überblick über die Situation zu verschaffen und weiß, wo man seine Badezeit NICHT verbringen will!
Selbst beim Liegen am Wasserbecken kommt man in den musikalischen Genuss, der sich aus den transportablen Boxen ergießt und frau gibt zu, dass die rhythmische Dröhnung zur Einstimmung auf einen lau(t)en Abend beitragen können.
Nachdem frau sich also in einer hippen Bar einen fixen Stellplatz organisiert hat, freie Sicht auf alle Gäste hat und (die eine mehr als die andere) unauffällig zum Rhythmus schwingt, wird zunächst ein Cocktail bestellt und über dessen Zubereitung und mögliche Wirkung diskutiert.
Das flotte Tanzbein wird in Stellung gebracht, sämtliche unvorhergesehene Situationen im Geiste durchgespielt. Frau muss sich schließlich dieses Wochenende ohne männlichen Sicherheitsbeauftragten durchschlagen und da das tanzende und trinkende Nachtvolk eher noch in der unteren Altersliga spielt, wähnt sich das SIE über 40 in Sicherheit.
Die Lignano-Damen lachen, konversieren, philosophieren und begutachten ihr Umfeld und schießen natürlich Fotos von den vielen nocturnal animals und von sich selbst.
Und wenn du denkst, es ist hier niemand an dir in reiferem Alter interessiert, dann täuschst du dich. Denn nur ein kurzer Moment der Unachtsamkeit reicht aus und jemand zeigt großes Interesse:
an deiner Tasche!
Und bis du drauf kommst ist der Aufreißer längst damit über alle Berge!
Mit einer Frau in fortgeschrittenem Alter legt sich keiner an, denn die schützen sich vor ungewollten Angriffen jeglicher Art!
Deshalb hat sie alles Wichtige, inklusive Einkaufstaschen, im Hotelzimmer gelassen. Damit rechnet kein Abstauber und wird sich solange in Sicherheit eines ergiebigen Raubzuges wähnen, bis er sein Diebesgut öffnet.
Da die entwendete Tasche zum Glück NICHT von Bulgari war, ist die Trauer über den Besitzerwechsel nicht allzu groß und frau kann sich wieder den wichtigeren Dingen des Lebens widmen, wie zum Beispiel dem Konsum eines weiteren Mischgetränk und der Überlegung wo eine neue Tasche ersteigert wird.
Ein Vorteil am Älterwerden ist größere Flexibilität und mehr Gelassenheit! Die Natur hat für risikoreiches Leben vorgesorgt.

Erkenntnis: nicht immer muss es ein Herz sein, das man im Urlaub verliert. Manchmal ist auch „nur“ eine Tasche!

Danke an die Stammtischdamen für das entzückende, sonnendurchflutete und erlebnisreiche Lignano-Wochenende!