Erfüllt

Was ist Erfüllung?  Was bedeutet das?  Ist es, alles zu bekommen, was man sich wünscht?

Auf der Suche nach Antworten stieß ich auf verschiedenste Bedeutungen dieses großen Wortes.

Von einem eher oberflächlichen ’sich selbst oder einem anderen einen Wunsch erfüllen‘ bis hin zu tiefer, befriedigender ER– und AUSfüllender Lebensweise zählt ja eigentlich alles dazu. Selbst in der Logik kann das Wort gefunden werden, nämlich in der „Lösung einer gegebenen Satzfunktion (Variable)„-> was das auch immer zu bedeuten hat. In der Rechtswissenschaft bedeutet ERFÜLLUNG das ‚Erlöschen eines Schuldverhältnisses„. Umgangssprachlich lässt sich ERFÜLLUNG als BEFRIEDIGUNG im Hinblick eines begehrten Ziels definieren. Auch im negativen Sinne, bei Eintritt einer befürchteten, schlimmen Situation. Self-fullfilling-prophecy nennt man dieses Phänomen! Also sollten wir vorsichtig sein mit dem was wir uns wünschen oder vor dem wir uns fürchten! Zu tode gefürchtet ist auch gestorben! Das Leben ist sich selbst erfüllend und beschenkt uns mit dem was wir uns wünschen! Leider manchmal falsch verpackt oder in anderer Ausführung und dann gefällt uns das Geschenk nicht. Umtausch jedoch ausgeschlossen!

Was ist es also, was uns erfüllt und ausfüllt?
Zu Beginn unseres Lebens ist es wohl die Befriedigung der Grundbedürfnisse wie Luft, Nahrung, Schutz, Sicherheit, Pflege und Zuwendung ( siehe Bedürfnispyramide nach Maslow). Je älter wir werden, desto komplexer werden unsere Bedürfnisse. Es gesellen sich Wünsche nach Anerkennung, Selbstverwirklichung, Bestätigung und Liebe im Wechselspiel dazu.
Viele Frauen (und wahrscheinlich auch Männer) sehen in einem erfüllten Leben die Gründung einer Familie, inklusive Fortpflanzung! Doch für andere bedeutet es das gar nicht!
Ist allein die Liebe(zu anderen Menschen) erfüllend? Oder brauchen wir auch eine befriedigende außerhäusliche (es sei denn man hat ein Homeoffice ) Tätigkeit zu einem erfüllten Leben? Vielleicht reicht es, die Erfüllung nur in einem Bereich zu erlangen? Die anderen unbefriedigenden Zustände lassen sich dadurch trotzdem aushalten. Beispiel: Sie haben eine wunderbare, befriedigende Partnerschaft(www.isis-schreibstube.at/beziehungsweise), doch sie sind nicht sicher, ob sie ihr beruflicher Tätigkeitsbereich wirklich ausfüllt. Genauso kann es doch auch umgekehrt sein: Sie leben in einer privaten Situation, die sie nicht aus- oder erfüllt, doch finden im beruflichen Ressort DIE Anerkennung und Wertschätzung, die ihnen zuhause fehlt. Ist diese Erfüllung bezahlbar? Macht hochdotiertes Gehalt glücklich? Vielleicht beruhigt es, doch es gibt Unmengen an wohlhabender Menschen, die dennoch unzufrieden und unerfüllt sind.
Beides(privates und berufliches) sind Bereiche, die man sicher nicht vorschnell und übereilt ändern wird, wenn einem eine nichterfüllunde Wirkung bewusst wird. Erst wenn der Leidensdruck zu groß wird, ändert der Mensch etwas an seinem Zustand!
Gott sei Dank finden wir nicht nur in der Liebe und im Beruf Erfüllung. Für manche Menschen bedeutet Erfüllung, wenn sie sich sozial engagieren (Ich erinnere an meinen Artikel „Beziehungsweise“, in dem ich schreibe, dass „anderen helfen“ langfristig zufrieden macht). Vielleicht bedeutet Erfüllung tugendhaft zu leben, ein guter Mensch zu sein?
Wieder andere finden ihre Erfüllung in der Spiritualität oder im Glauben, in der Auseinandersetzung mit dem „Unfassbaren“. Wenn dies vielleicht für einige unverständlich ist, das eigene Wohlbefinden ist das, was zählt und sowieso unverhandelbar!

Im Grunde ist Erfüllung ein sehr persönlicher und subjektiv wahrgenommener Zustand und eigentlich nicht erklär- und teilbar. Und manchmal ändert sich das im Laufe eines Lebens. Das, was einmal geliebt wurde, muss nicht für immer geliebt werden. Das, was man einmal als befriedigend erlebt hat, kann plötzlich eine Leere entstehen lassen und was einmal Spaß gemacht hat, kann jetzt nur noch als Belastung empfunden werden. Menschen ändern sich und Zeiten ändern DICH!

Erfüllung ist das „Finden von Sinn in seinem Leben„. Das, was zufrieden macht, erfüllt  auch! Und was das im einzelnen ist, ist Jedermanns und Jederfraus Angehen und von Erklärung ausgeschlossen!
Wenn es sich nicht gut anfühlt, dann kann es weg, denn wir haben ein Happy End verdient!

Es gibt ein erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche und manchmal ist es großes Glück, NICHT zu bekommen was man sich gewünscht hat.

 

2 Kommentare

  1. Großartig geschrieben! Für mich steht Zufriedenheit für Erfüllung!
    Man sollte vielleicht öfter schauen WAS man hat (Wohnung, Familie, Freunde….) und nicht was ANDERE haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Schreibstube

Theme von Anders NorénHoch ↑