Strahlen

Diese Ausstrahlung –
dieses Lächeln –
diese Intelligenz –
dieses hübsche Gesicht –
diese wunderschönen Augen!

Aber genug von mir! Reden wir über das Leben🤣!

Haben Sie sich schon mal Gedanken über Ihre Ausstrahlung gemacht? Wie Sie auf andere wirken? Ob das Eigenbild mit dem Fremdbild übereinstimmt?
Ob man Ihnen Ihre Nervosität ansieht, wenn Sie durch einen Raum voller Menschen müssen, weil sie aufs Klo gehen?
Oder gehören Sie zu den Glücklichen, die nicht mal einen Anflug von Unsicherheit dabei verspüren?
Ertappen Sie sich dabei, dass Sie häufig mit einem Lächeln durch die Welt gehen? Oder müssen Sie bewusst Ihre Gesichtszüge entspannen(www.isis-schreibstube.at/freund(lich)sein)?
Haben Sie auf Fotos oft Ihre Arme vor der Brust verschränkt?
Bekommen Sie von fremden Menschen Komplimente?
Die Antworten auf diese Fragen könnten ein Hinweis auf ihre Wirkung auf die Welt sein.
Ein Gespräch über Ausstrahlung, Wirkungsweise und Reaktion auf die Mitmenschen ergab den weiteren Gedankenbogen zum Thema AURA. Was ist das? Und was ist der Unterschied zur Ausstrahlung? Oder gibt es gar keinen?

Das Wort AURA bezeichnet den Energiekörper, der jeden Menschen umgibt und setzt sich aus unserem physischen(körperlichen) und geistigen Körper zusammen. Das Wort kommt aus dem Griechischen AVRA und bedeutet: BRISE.
Nun, ich wage zu behaupten, dass die Aura nur von wenigen bewusst wahr genommen, geschweige denn „gesehen“ wird. Dennoch gibt es diejenigen, die behaupten, es zu können. Mehr noch, sie sehen die Auren in Farben. Die aurische Farbpalette reicht von weiss bis grau, dazwischen sind sämtliche Farben vertreten und jede Farbe verrät etwas anderes über die Eigenschaften ihrer TrägerIn.
Ich gebe ehrlich zu, ich hatte meine Zweifel.

Als sich jedoch eine nahestehende Begleiterin als „Sehende“ outete und tatsächlich viel passendes über gemeinsame BekanntInnen sagte, überdachte ich meine Zweifel und gab dem Unfassbaren zumindest eine Chance. Ganz ehrlich, wie vermessen kann man sein und etwas, das man nur nicht sehen und begreifen kann, einfach ablehnen? Es macht einen doch nicht schlechter oder dümmer, sondern größer und mutiger sich auf etwas einzulassen, was man nicht in Worte fassen kann.
Angetriggert von dem Thema kam ich drauf, dass es sogar Männer gibt, die behaupten die Aura eines Menschen sehen zu können. Auf Nachfrage, ob diese vielleicht mit der Ausstrahlung oder dem Charisma verwechselt würde, wurde mir klar gemacht, dass es sich dabei um „mehr“ handelt. Nur fehlten die Worte für eine Erklärung. Manchmal braucht es eh keine Worte und es ist besser zu schweigen um die Wirkung zu entfalten…die Stille kann uns auf alles eine Antwort geben!
Was macht einen Menschen charismatisch? Warum haben manche „das gewisse Etwas“, den „Wow-Effekt“ und können uns verzaubern obwohl sie gar nicht besonders „schön“ sind? Ein beruhigender Gedanke machte sich breit…man muss nicht unglaublich hübsch sein, um andere zu begeistern 🙂

Christliche Theologen beschrieben Charisma „als vom Heiligen Geist beseelte Menschen“. Sie fesseln durch Außergewöhnlichkeit, regelfremde Ideen und sind von anderen nicht abhängig. Charisma macht populär! Sie sind allerdings NICHT Super(wo)man!

Was Charisma, Ausstrahlung und Aura sind, bleibt ein Geheimnis!

Dass man jemand „gut“ findet oder nicht, einem das Gegenüber sympathisch ist oder eben nicht, das kann jeder von uns spüren, und ob einem der Mitmensch ein gutes Gefühl vermittelt und einen selbst vielleicht auch zu einem besseren Individuum macht, darauf kommt es an.

Und auch, wenn man das alles nicht erklären kann: wenn man es sieht, dann fühlt man es!

Notiz an dich: Lass dir dein (Aus)Strahlen nicht nehmen, nur weil sich andere dadurch vielleicht  geblendet fühlen!

5 Kommentare

  1. So schön geschrieben und wieder einmal was zum Nachdenken, über mich und über andere!

  2. So wahre Wort Isabell – treffend und amnüsant zugleich! Herzlichen Glückwunsch!

  3. Steckt sehr viel Wahrheit drin und sehr schön geschrieben regt sehr zum
    nachdenken an…. Nur weiter so Isabella …. werde öfter auf deiner Seite vorbeischauen.
    Liebe Güsse Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Schreibstube

Theme von Anders NorénHoch ↑